Newsletter Anmeldung

Startseite/Behandlungen/Brust/Brustvergrösserung mit Eigenfett
Brustvergrösserung mit Eigenfett 2017-05-15T15:10:08+00:00

Brustvergrösserung mit Eigenfett

Eine größere Brust ohne Implantate

Mehr Weiblichkeit, mehr sinnliche Formen – dieser Wunsch von Frauen mit einer sehr kleinen Brust ist mehr als verständlich. Denn seit jeher ist die weibliche Brust Sinnbild von Attraktivität und Fruchtbarkeit. Doch nicht jede Frau ist bereit, sich diesen Wunsch mit Hilfe von Implantaten zu verwirklichen. Deshalb kann die Brustvergrößerung mit Eigenfett eine gute und sehr natürliche Möglichkeit bieten, um die Form und Beschaffenheit der Brust mit körpereigenen Substanzen optimal zu modellieren.

Dr. Jörg Dabernig berät und behandelt Sie professionell und mit viel Einfühlungsvermögen.

Kosten einer Brustvergrößerung mit Eigenfett

Preis ab € 3.900,-

Fakten

  • Die Operationszeit beträgt ca. 2 Std.
  • Der Eingriff erfolgt unter örtlicher Betäubung.
  • Es sollte ca. für 3 Wochen auf sportliche Betätigung verzichtet werden.

Hier finden Sie uns

Kontakt Österreich:
Das Haus der Schönheit
Alpenstrasse 39
A-5020 Salzburg
Tel. +43 662 870 780
E-Mail: office@dashausderschoenheit.at

Kontakt Deutschland:
Praxis Dr. Jörg Dabernig
im Optymed Medical & Beauty Spa
An der Alten Spinnerei 8
D-83059 Kolbermoor
Tel. +49 8031 40952-25
E-Mail: office@optymed-spa.de

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Schreiben Sie uns doch gerne eine Nachricht.

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.

Zum Kontaktformular

Häufige Fragen zur Brustvergrößerung mit Eigenfett

Sie möchten mehr erfahren?

Für eine individuelle und persönliche Beratung stehen wir Ihnen im Haus der Schönheit in der Alpenstraße gerne zur Verfügung. Dr. Jörg Dabernig erklärt Ihnen in einem unverbindlichen Beratungsgespräch ausführlich, welche konkreten Optionen es zur Vergrößerung Ihrer Brust gibt. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Wünsche und Erwartungen zu äußern, so dass sie Ihnen das geeignete Verfahren empfehlen kann. Sie erfahren alle Details zum Ablauf und erhalten Antwort auf alle Ihre offenen Fragen.

Wie funktioniert eine Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Ihr körpereigenes Fett wird an eventuell unerwünschten oder anderenfalls unerheblichen Körperstellen entnommen. Das Verfahren ist das gleiche wie bei einer professionellen Fettabsaugung, deshalb sollten Sie für 2 bis 4 Wochen Kompressionskleidung an den abgesaugten Bereichen tragen. Anschließend wird das Fett aufbereitet und in winzig kleinen Partikeln in die Brust injiziert. Aufgrund der besonders präzisen Technik kann die Brust sehr genau vergrößert, modelliert oder in ihrer Form ausgeglichen werden. Eine schönere und vollere Brustform ist das Ergebnis.

Wie läuft eine Brustvergrößerung mit Eigenfett ab?

Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett erfolgt unter örtlicher Betäubung und kann gegebenenfalls auch wiederholt werden. Nach dem Eingriff können Sie das Haus verlassen und Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen.

Wie lange dauert der Eingriff?

Die Operationszeit beträgt ca. 2 Stunden.

Was muss ich nach dem Eingriff beachten?

In den ersten Wochen nach dem Eingriff sollten Sie einen gutsitzenden Sport-BH tragen. Sportliche Betätigungen sollten für 4 Wochen vermieden werden, damit das Fett in der Brust bestmöglich anheilen kann.

Wie gut sind die Erfolgsaussichten?

Mit diesem Eingriff kann die Brust maximal um eine Körbchengröße vergrößert werden. In manchen Fällen scheidet der Körper einen Teil des injizierten Eigenfetts innerhalb der ersten 6 Monate nach dem Eingriff wieder aus. Der Erfolg der Behandlung hängt davon ab, wie viel von dem injizierten Fett in der Brust anwächst. Aus diesem Grund ist es besonders empfehlenswert, in den ersten 4 Wochen nach dem Eingriff einen festsitzenden Sport-BH zu tragen und sportliche Betätigungen zu vermeiden. So können die Fettzellen im Brustbereich gut anwachsen.

Für wen ist eine Brustvergrößerung mit Eigenfett geeignet?

Dieser Eingriff ist für Frauen geeignet, die ihre Brust in einem moderaten Rahmen vergrößern bzw. modellieren lassen möchten und bei dieser Behandlung realistische Erwartungen haben. Die wichtigste Voraussetzung ist, dass bei der Patientin ausreichend Spenderfett vorhanden ist, d.h. dass es Problemzonen gibt, an denen Fett abgesaugt werden kann. Die Fettgewebsverpflanzung zum Brustaufbau kann auch eine Alternative für Frauen sein, bei denen ein Implantat zu einer Kapselfibrose geführt hat. Hier kann das Implantat entfernt und die Brust mit Eigenfett wieder aufgebaut werden.

Für wen ist der Eingriff nicht geeignet?

Wenn Sie sich eine Brust wünschen, die mehr als eine Körbchengröße größer ist, bringt diese Methode nicht das gewünschte Ergebnis. Problematisch kann es auch sein, wenn die Brust zu stark erschlafft ist. Bei einer sehr straffen, kleinen Brust oder nach einer Brustamputation – wenn nur wenig Platz für das Eigenfett da ist – können mehrere Eingriffe nötig sein, um die Brust nach und nach aufzubauen. Bei sehr schlanken Frauen fehlen die Fettdepots, denen das Transplantat entnommen werden kann. Ob der Brustaufbau mit Eigenfett für Sie geeignet ist, erfahren Sie beim persönlichen Beratungsgespräch.

Was kostet eine Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Die exakten Kosten für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett sind von den individuellen Gegebenheiten abhängig. Welche Kosten in Ihrem Fall entstehen, erfahren Sie von Dr. Dabernig gleich beim ersten unverbindlichen Beratungsgespräch im Haus der Schönheit in der schönen Mozartstadt.

Kann es zu Komplikationen kommen?

Auch bei sorgfältigster Vorbereitung und Behandlung kann nicht garantiert werden, dass das gesamte Fettgewebe einheilt. Manchmal bleibt nur die Hälfte des Gewebes oder sogar weniger erhalten. Aus diesem Grund können für eine Körbchengröße auch manchmal mehrere Eingriffe nötig sein. Ein weiterer Eingriff ist nach frühestens drei Monaten möglich. Nach dem Brustaufbau mit Eigenfett kann es zu kleinen Verkalkungen im Brustgewebe kommen, die aber ein Radiologe gut von dem Mikrokalk, der bei Brustkrebs entstehen kann, unterscheiden kann. Es ist unerlässlich, vor dem Eingriff eine Ausgangsmammographie durchführen zu lassen und diese nach 6 – 12 Monaten spätestens zu wiederholen, damit eine korrekte Brustkrebsvorsorge Mammographie möglich ist.

Welche Vorteile bietet die Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Der Brustaufbau mit Eigenfett führt zu einem vollkommen natürlichen Ergebnis, die Brust bewegt sich natürlich und ist weich. Ist das Fettgewebe gut angewachsen, kann man davon ausgehen, dass das Ergebnis lange Zeit stabil bestehen bleibt. Schöner Nebeneffekt: Gleichzeitig wird durch die abgesaugten Stellen die Körpersilhouette modelliert. Der größte Vorteil ist aber, dass keine Implantate, keine großen Schnitte und keine Operation in Vollnarkose nötig sind. Auch die Krebsvorsorge durch eine Mammographie stellt kein Problem dar.