Newsletter Anmeldung

Ohrenkorrektur 2017-05-15T15:10:10+00:00

Schöne Ohren mit Ohrenkorrektur

Abstehende Ohren sind angeboren und häufig vererbt. Durch einen chirurgischen Eingriff, können neben der Ohrstellung auch Form und Größe verändert werden. So können auch zu große Ohrläppchen verkleinert werden.

Die Ohrenkorrektur zählt zu den ältesten und am besten erprobten Behandlungen innerhalb der ästhetisch-plastischen Chirurgie. Das Ergebnis ist von Dauer, da überschüssiger Knorpel entfernt werden kann. Bei der Ohrenkorrektur wird der Knorpel in der Ohrmuschel neu geformt und in der gewünschten Form fixiert.

Es können kleine Blutergüsse entstehen, die nach kurzer Zeit wieder verheilt sind. In der Regel ist die Wundheilung nach einer Woche abgeschlossen. Es bleiben keine sichtbaren Narben. Sie müssen den Kopfverband für eine Woche tragen, danach genügt ein Stirnband. Die Nähte werden nach 1 bis 2 Wochen entfernt.

Kosten

Preis ab € 2.400,-

Fakten

  • Die Operation erfolgt im Haus der Schönheit ambulant.
  • In der Regel wird die Ohrenkorrektur in Lokalanästhesie durchgeführt.
  • Auf Wunsch oder bei Kindern, ist natürlich auch eine Vollnarkose möglich.
  • Die Operation kann problemlos bei Kindern angewendet werden, da die Ohren bis zum 6. Lebensjahr ausgewachsen sind.
  • Die Dauer des Eingriffs beträgt ca. 1 Std.
  • Sport kann nach ca. 2 Wochen wieder betrieben werden.
  • Die Arbeitsunfähigkeit beträgt ca. 3 – 5 Tage.

Hier finden Sie uns

Kontakt Österreich:
Das Haus der Schönheit
Alpenstrasse 39
A-5020 Salzburg
Tel. +43 662 870 780
E-Mail: office@dashausderschoenheit.at

Kontakt Deutschland:
Praxis Dr. Jörg Dabernig
im Optymed Medical & Beauty Spa
An der Alten Spinnerei 8
D-83059 Kolbermoor
Tel. +49 8031 40952-25
E-Mail: office@optymed-spa.de

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Schreiben Sie uns doch gerne eine Nachricht.

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.

Zum Kontaktformular

Häufige Fragen zur Ohrenkorrektur

Kann ich eine Fehlstellung meiner Ohren auch durch andere Hilfsmittel (wie Pflaster) korrigieren?

Möglicherweise kann im ersten Lebensmonat eines Neugeborenen durch das Anlegen spezieller Verbände im Bereich der Ohren einer Deformierung entgegengewirkt werden. Ab dem ca. 6. Lebensjahr gibt es außer einer Operation keine Möglichkeiten einer Korrektur.

Kann man nur durch das Entfernen der Haut bei gering abstehenden Ohren eine bleibende Verbesserung erreichen?

Nein, da die Haut elastisch ist und diese nach gewisser Zeit in ihren ursprünglichen Zustand zurückkehrt.

Kann mein Hörvermögen durch eine Korrektur beeinträchtigt werden?

Ja! Bei unsachgemäßer Operation kann es zu einer Einengung des Gehörgangs und damit Verschlechterung des Hörvermögens kommen.

Bleibt eine sichtbare Narbe?

In der Regel ist der Schnitt an der Ohrmuschel-Rückseite nach 6 Monaten nicht mehr sichtbar.

Was sind Keloide?

Eine sehr schwierig zu behandelnde, überschüssige Narbenbildung, die nach Verletzungen oder Operationen auftreten kann. Ein Keloid ist schwierig zu therapieren, wobei hier vielfältige Methoden auf ihre Wirksamkeit getestet werden. Grundlegend treten Keloide sehr selten auf und sind, schwierig aber doch, behandelbar.