Newsletter Anmeldung

Liposuktion 2017-05-15T15:10:08+00:00

Harmonische Körperformen dank Liposuktion

Halten Sie Diät, nehmen aber nicht an den Körperstellen ab, die Ihnen besonders am Herzen liegen? An diesem Punkt kann die Fettabsaugung, auch als Liposuktion bekannt, helfen. Während einer Diät können Sie zwar den Anteil des gesamten Fetts in Ihrem Körper beeinflussen, jedoch nicht bestimmen, wo die Fettpölsterchen bestehen bleiben. Die Fettablagerungen sind größtenteils genetisch bestimmt, sodass Sie hier relativ wenig Einfluss haben. Sie kennen das Problem. Bei Frauen bleiben Reiterhosen zurück, Männer leiden auch nach einer Diät an einem Bauchansatz. Die Fettabsaugung ist nun Ihre Möglichkeit, die Traumfigur endlich zu erreichen. Endlich fruchten Ihre Verzichte und der Sport und werden von der Liposuktion zum Ziel geführt.

Welche Zwecke erfüllt die Liposuktion?

Erzielen Sie trotz ausreichender sportlicher Bemühungen und vielseitiger Diäten nicht die gewünschten Körperformen, greift Ihnen die Fettabsaugung unter die Arme. Gerade im Bereich der geschlechtertypischen Problemzonen erweist sich diese Operation als hilfreich. Frauen leiden genetisch bedingt immer wieder über Fettablagerungen am Po oder an den Oberschenkeln. Welche Bemühungen sie auch eingehen – die Ablagerungen werden zwar kleiner, verschwinden jedoch nie ganz. Männer kennen die Problematik im Bauchbereich. Der erträumte Sixpack liegt trotz Training unter einer Fettschicht verborgen, die schlichtweg nicht weichen will.

Die Fettabsaugung lässt sich am ganzen Körper durchführen, dennoch sind es gerade die Problemzonen, die auch im Haus der Schönheit immer wieder angesprochen werden. Da das überschüssige Fett entfernt wird, kann Ihr Körper während der Operation geformt werden und die Maße annehmen, die Sie sich erträumen. Während der Liposuktion wird das Fett gleichmäßig an den gewünschten Stellen abgesaugt, sodass nach dem Abheilen ein ebenes, gleichmäßiges Hautbild entsteht, welches keine Dellen aufweist.

Damit die Fettabsaugung korrekt verläuft und Sie das Ergebnis erhalten, von welchem Sie bislang nur zu Träumen wagten, ist die Auswahl des richtigen Arztes wichtig. Er muss Erfahrungen haben, denn ohne diese ist es fast unmöglich, ein attraktives Bild zu erzielen. Im Haus der Schönheit konzentriert sich Dr. Jörg Dabernig auf die Liposuktion. In seinen erfahrenen Händen werden Sie sich nicht nur wohlfühlen, sondern Ihren Körper nach der Operation neu zu lieben lernen.

So funktioniert die Liposuktion

Fettabsaugung Skizze
Wie lange die Operation andauert, hängt von ihrem Umfang ab. Anhand Ihrer Vorstellungen und der Menge überflüssigen Fettes wird der Operationsrahmen gesteckt. Vor der Operation erhalten Sie eine lokale Betäubung der zu behandelnden Stellen. Wünschen Sie, die Fettabsaugung nicht mitzuerleben, können Sie natürlich eine Vollnarkose erhalten. In diesem Fall schlafen Sie während der gesamten Operation und wachen sprichwörtlich in einem neuen Körper auf. Sobald das Fett an den gewünschten und mit Ihnen besprochenen Zonen abgesaugt wurde, kontrollieren wir das Ergebnis nochmals. Diese Vorgehensweise hat sich bewährt und garantiert Ihnen eine gleichmäßige Absaugung, die nach dem Abheilen natürlich wirkt.

Im Anschluss an die Operation werden die Operationszonen mit einem festen Verband versehen, den Sie für sechs Wochen tragen müssen. Durch die Kompression werden Unebenheiten verhindert, gleichzeitig dient der feste Druck der Vermeidung von Wassereinlagerungen in den operierten Bereichen.

Bei der Liposuktion wird das Fett direkt aus dem Unterhautgewebe entnommen. Die Fettabsaugung stellt daher einen neuen ist-Zustand her, kann jedoch nicht verhindern, dass sich künftig neues Fett einlagert. Daher ist es wichtig, dass Sie weiterhin Sport treiben und auf eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung achten. Da wir grundsätzlich nur so viel Fett absaugen, wie wir medizinisch gutheißen können, sollten Sie die Liposuktion weiterhin mit einer Diät und Sport unterstützen. Auf diese Weise bauen Sie weitere Fettpolster ab und verhindern, dass sich rasch neue aufbauen.

Die Liposuktion auf einen Blick

Wir verwenden für die Liposuktion ein spezielles Betäubungsmittel, welches die Gefäße verengt. Die gefürchteten Blutergüsse, die sonst bei der Fettabsaugung auftreten, werden durch das Mittel vermieden. Übrigens werden die zur Absaugung vorgesehenen Kanülen nur über kleinste Einschnitte in die Haut geschoben. Die Wunden sind so klein, dass eine Naht unnötig wird, es genügt, wenn wir die Wunden verkleben. Gleichfalls achten wir darauf, die Schnitte einzig an Stellen durchzuführen, die sich in Hautfalten oder an versteckten Körperzonen befinden. Nach dem Eingriff wird niemand Ihnen ansehen, dass Sie Ihre Figur nicht auf ganz natürlichem Wege erzielten. Zusammengefasst dürften folgende Punkte für Sie noch von Interesse sein:

  • Die Operation dauert bis zu vier Stunden
  • Vollnarkose oder lokale Betäubung möglich
  • Bis zu sieben Tage arbeitsunfähig
  • Sport kann nach drei bis sechs Wochen aufgenommen werden

Vereinbaren Sie Ihre Liposuktion

Fettabsaugung
Bei uns im Haus der Schönheit können Sie noch heute einen Termin zur Liposuktion vereinbaren. Im Vorfeld der Operation bespricht sich unser erfahrener plastischer Chirurg Dr. Jörg Dabernig ausführlich mit Ihnen und erklärt Ihnen, welche Möglichkeiten bei Ihnen bestehen. Jede Fettabsaugung ist anders, daher handeln wir nicht anhand fester Schemata, sondern sehen uns die jeweiligen Patienten an und entscheiden während des Gesprächs, welche Schritte wir durchführen. Auf diese Weise garantieren wir Ihnen ein sehr attraktives und natürliches Ergebnis. Kontaktieren Sie uns doch noch heute telefonisch oder über unser Kontaktformular, damit wir Sie in Ihrem Diätbestreben bald auch unterstützen können und Sie Ihre Traumfigur erhalten.

Kosten einer Fettabsaugung

Liposuktion: ab € 3.500,-
Fettabsaugung am Hals: ab € 2.700,-
Fettabsaugung zur Brustverkleinerung: ab € 3.500,-

Hier finden Sie uns

Kontakt Österreich:
Das Haus der Schönheit
Alpenstrasse 39
A-5020 Salzburg
Tel. +43 662 870 780
E-Mail: office@dashausderschoenheit.at

Kontakt Deutschland:
Praxis Dr. Jörg Dabernig
im Optymed Medical & Beauty Spa
An der Alten Spinnerei 8
D-83059 Kolbermoor
Tel. +49 8031 40952-25
E-Mail: office@optymed-spa.de

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Schreiben Sie uns doch gerne eine Nachricht.

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.

Zum Kontaktformular

Vorher – Nachher

Fakten zur Liposuktion auf einen Blick:

  • Operationszeit je nach Körperstelle zwischen einer und vier Stunden
  • Lokalanästhesie oder mit Sedierung
  • Es folgen regelmäßige Wundkontrollen.
  • Sechs Wochen lang muss eine spezielle Verbandsanordnung getragen werden.
  • Die Dauer der Arbeitsunfähigkeit ist individuell unterschiedlich und beträgt zwischen drei und sieben Tagen.
  • Sport ist erst drei bis sechs Wochen nach der OP wieder erlaubt.

Häufige Fragen zur Fettabsaugung

Wie läuft eine Liposuktion ab?

Grundsätzlich kann die Fettabsaugung ambulant erfolgen, wir empfehlen unseren Patienten aber, die Zeit unmittelbar nach der OP in unserem Haus zu verbringen. Dort werden Sie von unserem Fachpersonal betreut.

Wir führen die OP unter örtlicher Betäubung durch. Zunächst wird über kleine, circa zwei Millimeter große Einschnitte in der Haut (Inzisionen) eine Tumeszenzlösung verabreicht, das ist ein lokales Betäubungsmittel mit gefäßverengender Wirkung. Dadurch kommt es kaum zu blauen Flecken nach der OP.

Nach rund einer Stunde Einwirkzeit saugt Dr. Jörg Dabernig die Fettdepots mit besonders gewebeschonenden Kanülen ab. Da der Patient nicht unter Vollnarkose steht, kann er mitarbeiten und sich während der Operation drehen. Dadurch ist ein besonders präzises Modellieren möglich. Bei der Behandlung werden nur Fettzellen abgesaugt, das Bindegewebe und die Lymphe bleiben tendenziell erhalten. Da das Bindegewebe erhalten bleibt, zieht sich die Haut im Heilungsprozess problemlos wieder zusammen und bleibt straff.

Nach der OP müssen die winzigen Einschnitte nicht genäht, sondern nur geklebt werden. Da sie in Hautfalten oder in meist von der Unterwäsche oder Badebekleidung bedeckten Bereichen gesetzt werden, sind sie nahezu unsichtbar.

Normalerweise sind Sie wenige Tage nach der Fettabsaugung wieder voll einsatzfähig. Schon am Tag nach der Behandlung raten wir Ihnen zu kleinen Spaziergängen, damit die Schwellung schneller zurückgeht. Wir empfehlen Ihnen, vier bis sechs Wochen lang Kompressionswäsche zu tragen, da sie das ebenmäßige Zusammenziehen der Haut fördert. Die Wäsche besteht aus atmungsaktivem Material, ist angenehm auf der Haut und fällt unter der Kleidung nicht auf.

Darf ich meine Medikamente vor der Operation nehmen?

Bei der Voruntersuchung wird Ihr genauer Gesundheitszustand festgestellt und die individuelle Vorgehensweise besprochen. Im Vorgespräch wird auch ausführlich über die Medikamente, die Sie nehmen, gesprochen. Dr. Dabernig berät Sie, ob und wie lange Sie Ihre Medikamente anders dosieren, ersetzen oder ganz absetzen müssen.

Wenn Sie Medikamente zur Blutgerinnungshemmung (zum Beispiel Marcumar oder Sintrom) und zur Blutverdünnung (zum Beispiel ThromboAss oder Plavix) einnehmen, so müssen diese rechtzeitig abgesetzt werden. Besprechen Sie dieses Vorgehen auch mit Ihrem behandelnden Arzt.

Bitte beachten Sie, dass Sie Medikamente mit Acetylsalicylsäure oder Acetylsalicylat spätestens zwei Wochen vor der OP absetzen müssen, weil diese eine Blutverdünnung begünstigen könnten. Viele Schmerz-und Grippemittel enthalten Acetylsalicylsäure, beispielsweise wie Aspirin, Aspro, Ascorbisal, Duan, Thomapyrin.

Wenn Sie Medikamente für die Schilddrüse, fürs Herz und zur Blutdrucksenkung benötigen, dann dürfen Sie diese am OP-Tag mit etwas Wasser einnehmen.

Muss ich vor der OP nüchtern sein?

In der Regel findet der Eingriff unter örtlicher Narkose statt. Das heißt, Sie müssen nicht unbedingt nüchtern sein. Eine leichte Mahlzeit etwa drei Stunden vor der OP ist kein Problem. Auch klare Flüssigkeiten wie Wasser und Tee sind erlaubt. Verzichten Sie besser auf Fruchtsäfte, diese könnten den Magen reizen. Alkoholhaltige Getränke sind am Operationstag natürlich tabu.

Muss ich etwas bei der Körperpflege am Operationstag beachten?

Sie sollten am Operationstag keine öligen Dusch- oder Badezusätze verwenden, sondern normale Seife oder ein herkömmliches Duschgel. Aus hygienischen Gründen sollten Sie auf Make-up verzichten. Bitte nehmen Sie vor der OP jede Art von Metallschmuck bzw. Piercings ab.

Worauf muss ich nach der OP achten?

Wir empfehlen Ihnen, etwa vier bis sechs Wochen Kompressionskleidung zu tragen. In den ersten zwei Wochen sogar Tag und Nacht. Danach reicht es tagsüber.

Am ersten Tag nach der OP können Sie wieder duschen. Ein Vollbad ist erst nach vier Wochen empfehlenswert. Heiße Bäder, Saunagänge, Infrarotkabinen, Solarien, Sonnenbäder und sonstige Hitzeanwendungen sind in den ersten ein bis zwei Monaten zu vermeiden. Erst wenn alle Schwellungen verschwunden sind, dürfen Sie sich wieder UV-Strahlung aussetzen. Solange die Narben gerötet sind, sollten Sie diese vor der Sonne schützen, sonst könnte sich eine unerwünschte Pigmentierung einstellen. Decken Sie daher die Narben mit Kleidung, Camouflage oder Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor ab.

Nach vier bis sechs Wochen sind Sport oder andere körperlich belastende Tätigkeiten wieder erlaubt. Spazierengehen können und sollen Sie sogar von Anfang an. Dr. Antosch bespricht mit Ihnen, wann Sie sich wieder ohne Einschränkung belasten dürfen.

Welche Risiken gibt es und welche Komplikationen können auftreten?

Die Fettabsaugung in örtlicher Betäubung ist eine sichere und gut steuerbare Methode, vor allem da die Risiken einer Vollnarkose wegfallen. Die sehr kleinen Schnitte heilen schnell und verursachen so gut wie keine sichtbaren Narben. Um das Risiko einer Wundinfektion zu minimieren, bekommen unsere Patienten vor der Operation ein Antibiotikum. Zur Thromboseprophylaxe verabreichen wir postoperativ eine Anti-Thrombose-Spritze (Heparin).

Wie sieht die Erfolgsquote bei Liposuktionen aus?

Wir dürfen uns über eine sehr hohe Patientenzufriedenheit freuen. Schon am Tag nach der OP ist trotz der Schwellung ein positives Ergebnis deutlich erkennbar. Nach der Tragezeit der Kompressionswäsche ist die Schwellung verschwunden und die Patienten sehen bereits den gewünschten Effekt. Doch sogar noch bis zu einem halben bis dreiviertel Jahr nach der OP bemerken sie positive Veränderungen ihres Körpers. Der Effekt bleibt natürlich umso länger erhalten, je stabiler sie ihr Gewicht halten. Eine Liposuktion ersetzt nicht einen vernünftigen Lebensstil mit gesunder Ernährung und Sport.

An welchen Körperstellen kann ich Fett absaugen lassen?

Grundsätzlich können Fettpolster überall dort abgesaugt werden, wo Sie sie als störend empfinden. Die konkreten Stellen werden vor jedem Eingriff im Rahmen des Beratungsgesprächs gemeinsam mit Dr. Jörg Dabernig festgelegt.

Können Fettpölsterchen am Gesäß abgesaugt werden?

Ja. An den Begrenzungen des Gesäßes, im Bereich des Rückens, der Hüfte und der Oberschenkel saugen wir das Fett so ab, dass wir dem Gesäß eine neue Form geben können.

Wie viel Fett kann bei einer Liposuktion abgesaugt werden?

Eine genaue Menge können wir vor der Operation nicht angegeben. Sie hängt von den zu behandelnden Körperstellen und deren Beschaffenheit vor dem Eingriff ab.

Kann das abgesaugte Fett wieder „nachwachsen“?

Nein. Bereits abgesaugte Fettzellen können nicht mehr nachwachsen. Wenn Sie zunehmen, entstehen keine neuen Fettzellen. Es ändert sich nur die Größe der vorhandenen Zellen: Ihr Umfang kann dabei von der Größe eines Stecknadelkopfs bis zu der Größe einer Bohne schwanken. Sie nehmen entsprechend der neu modellierten Proportionen zu oder abnehmen.

Fehlen die abgesaugten Fettzellen meinem Körper nicht?

Die Anzahl der Fettzellen wird nur punktuell stark reduziert. In Relation zum gesamten Körper hat das jedoch keine Auswirkung. Es werden nicht an einer Stelle alle Fettzellen entfernt. Eine gewisse Fettschicht ist notwendig und bleibt erhalten.

Was passiert bei einer Fettabsaugung mit der überschüssigen Haut?

Die Haut verfügt von Natur aus über eine hohe Rückbildungsfähigkeit. Das beweist beispielsweise die Leistung unserer Haut während einer Schwangerschaft. Nach dem Eingriff tragen Sie an der behandelten Stelle rund vier Wochen lang ein Mieder, um der Haut die Rückbildung zu erleichtern. Wichtig: Nachbehandlungen wie Lymphdrainagen oder Ultraschallbehandlungen mit pflegenden Gelen können sowohl den Heilungsprozess als auch das Ergebnis der Fettabsaugung deutlich beschleunigen und verbessern. Sechs Monate nach dem Eingriff kann mittels Endermologie-Behandlung das Gewebe nochmals gestärkt und Cellulite abgebaut werden.

Kann ich nach einer Fettabsaugung noch weitere machen lassen? Und wenn ja, wann?

In manchen Fällen ist es sinnvoll, das Fett in zwei Schritten abzusaugen. Eine etwaige zweite Behandlung kann aber erst stattfinden, wenn Sie sich vollständig von der ersten erholt haben.

Möchten Sie das Fett an einer anderen Körperstelle absaugen lassen als beim ersten Mal, ist das circa eine Woche nach dem Eingriff möglich. Aber auch das ist sehr individuell und muss genau mit dem Arzt besprochen werden.

Kann ich zu jung oder zu alt für eine Fettabsaugung sein?

Ja. Sinnvollerweise sollten Sie mindestens 18 Jahre alt sein, da dann das Wachstum abgeschlossen ist. In Ausnahmesituationen, beispielsweise wenn der Leidensdruck sehr groß ist, saugen wir auch bei Patientinnen und Patienten unter 18 Jahren Fett ab. Das entscheidet aber der zuständige Arzt individuell von Fall zu Fall.

Eine Altersbegrenzung nach oben gibt es nicht. Auch bei 60-Jährigen haben wir schon sehr gute Ergebnisse mit einer Fettabsaugung erzielt. Voraussetzung dafür ist ein guter gesundheitlicher Gesamtzustand, der vorab vom Arzt abgeklärt wird.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Liposuktion?

Sie sollten sich absolut sicher sein, dass Sie sich einer Schönheitsoperation unterziehen wollen. Nur Sie selbst können entscheiden, wann und wie sehr Sie unter Ihren Problemzonen leiden. Fettdepots, die Sie jetzt stören, werden in der Regel mit der Zeit nicht schöner. Eine Fettabsaugung kann diese altersbedingte und schleichende Verschlechterung nicht nur aufhalten, sondern schon jetzt zu einer echten Verbesserung auf lange Sicht führen.

Kann ich mir während oder kurz nach der Schwangerschaft Fett absaugen lassen?

Während der Schwangerschaft ist keine Behandlung möglich. Auch nach der Entbindung ist es gut, zu warten, bis der Körper sich von selbst wieder so weit wie möglich zurückbilden konnte, was erfahrungsgemäß neun bis zehn Monate dauert.

Darf ich nach einer Fettabsaugung schwanger werden?

Es ist für das kosmetische Ergebnis am günstigsten, wenn Sie nach einer Liposuktion zwölf Monate mit einer Schwangerschaft warten.

Wie lange muss ich mir nach einer Liposuktion freinehmen?

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich ein, zwei Tage frei nehmen, um dem Körper Zeit für die Erholung zu geben und die Termine zur Nachkontrolle wahrnehmen zu können. Wie lange es dauert, bis Sie sich erholt haben, hängt aber auch von Ihrem Gesamtzustand ab.

Im Haus der Schönheit werden nur Fettabsaugungen mit örtlicher Betäubung durchgeführt. Welche gesundheitlichen Vorteile habe ich dadurch?

Dr. Jörg Dabernig führt die Fettabsaugung unter örtlicher Betäubung mittels Tumeszenz-Anästhesie (Infiltration von Betäubungsflüssigkeit) durch. Diese ist im Vergleich zur Narkose weniger belastend und bedeutet für den Patienten erhöhte Sicherheit und eine einfachere Nachsorge.

Für wen kommt eine Fettabsaugung nicht in Frage?

Für stark Übergewichtige und Minderjährige ist die Fettabsaugung nicht geeignet. Eine Liposuktion dient nicht dazu, das Gewicht zu verringern. Bei Cellulite im Stadium 3 und 4 wird die Fettabsaugung lediglich den Umfang verringern, nicht aber das Gesamtbild wesentlich verbessern.

Wie lange sollte ich warten, bis ich nach einer Liposuktion wieder auf Urlaub fahren kann?

Nehmen Sie sich nach der Operation mindestens eine Woche Zeit, um sich vollständig zu regenerieren. Je länger Sie Ihrem Körper Zeit zur Genesung geben, desto schneller kann er sich erholen. Wenn Sie kurze Zeit nach dem Eingriff auf Urlaub fahren möchten, sollten Sie das mit Ihrem Hausarzt oder einem Arzt Ihres Vertrauens besprechen. Bitte beachten Sie, dass auch nach einer Woche nach der Operation nach wie vor die Gefahr einer Infektion besteht.

Kann die Fettabsaugung auch ohne eine Unterspritzung mit der Kochsalzlösung gemacht werden?

Nein, um eine gewebeschonende Fettabsaugung zu gewährleisten, ist eine Tumeszenslösung erforderlich.

Sieht man nach einer Liposuktion Narben?

Durch unsere Technik mit besonders feinen Einschnitten können die Narben in die Hautfalten gelegt werden und sind dadurch nahezu unsichtbar.

Warum und wie lange muss ich nach der Operation Kompressionswäsche tragen?

Sie sollten die Kompressionswäsche rund vier Wochen lang nach der Operation Tag und Nacht tragen. Sie sorgt dafür, dass sich Ihre Haut wieder schön zusammenzieht und sich an die veränderte Körperform anpasst. Zusätzlich ermöglicht die Kompressionswäsche eine schnellere und narbenfreiere Bildung der Haut. Keine Sorge: Die Wäsche ist pflegeleicht und angenehm zu tragen.

Muss ich nach einer Fettabsaugung auf besonderen Sonnenschutz achten?

Endlich haben Sie Ihre lang ersehnte Wunschfigur. Aber auch wenn Sie sich jetzt so richtig wohl in Ihrem Körper fühlen, sollten Sie Ihre Haut nicht strapazieren. Je besser sich die Haut nach der Schönheitsoperation erholen kann, desto unauffälliger und kleiner fallen die Narben danach aus. Nach einer Fettabsaugung sind Sonnenbäder und Solariumbesuche mindestens zwei Monate lang tabu, da eine dunkle Pigmentierung der Narbe die Folge sein könnte. Ein Sonnenschutz ist auch bei einem chemischen Peeling und nach einer Laserbehandlung unerlässlich. Schützen Sie die Haut ab dem 10. Tag nach dem kosmetischen Eingriff mit einem Sunblocker, einem Sonnenschutzmittel ab einem Lichtschutzfaktor 20. Aber Vorsicht: Auch bei einem Schutzfaktor 20 dringen immer noch fünf Prozent der UV-Strahlen durch.

Ich bin ein sportlicher Typ. Trotzdem setze ich am Bauch und an den Hüften seit ein paar Jahren Fett an. Ist eine Liposuktion das Richtige für mich?

Eine Fettabsaugung kann Ihnen wahrscheinlich sehr gut helfen, da sich einzelne Fettpolster gezielt entfernen lassen.

Ich bin mit meiner Figur zufrieden, aber mein „Bierbauch“ stört mich sehr. Ist eine Fettabsaugung das Richtige für mich?

Die sogenannten „Bierbäuche“ sind in der Regel rund und hart, also nicht „schwabbelig“. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen andere Methoden. Der Grund: Bei „harten Bäuchen“ sammelt sich das Fett nicht unter der Haut, sondern im Inneren des Bauchs zwischen den Organen. Dort kann man es nicht absaugen.

Bis auf einen „Ring“ um meine Hüften bin ich schlank. Hilft da eine Liposuktion?

Eine Fettabsaugung ist für Sie ideal. Genetisch bedingt sammelt sich das Fett vorwiegend an derselben Stelle. Saugen wir die Fettzellen genau an dieser Stelle ab, können sie dort auch nicht mehr nachwachsen. Mit der Fettabsaugung dürften Sie Ihren „Ring“ ein für alle Mal los sein.

Am liebsten möchte ich mir gleich an mehreren Stellen Fett absaugen lassen. Geht das?

Eine Fettabsaugung an mehreren Stellen ist grundlegend möglich, muss aber vorab detailliert mit dem zuständigen Arzt besprochen werden. Es kann sein, dass es für Ihren Körper besser ist, zwei oder drei Operationen im Abstand von einigen Tagen oder Wochen durchzuführen.

Ich war übergewichtig und habe bereits gut abgenommen. Leider verschwindet das Fett nicht gleichmäßig, sondern bleibt an bestimmten Stellen besonders hartnäckig. Kann mir eine Fettabsaugung helfen?

Eine Fettabsaugung ist das ideale „Fine-Tuning“ nach einem Gewichtsverlust. Die meisten Menschen haben ungleichmäßig verteilte Fettdepots, die trotz Diät nicht verschwinden.

Ich habe schon eine Fettabsaugung hinter mir, bin aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Was kann ich tun?

Dr. Jörg Dabernig wird von Patienten aus ganz Europa konsultiert. Häufig leider auch, um anderswo gemachte, missglückte Fettabsaugungen zu korrigieren. Diese suboptimalen Ergebnisse (Dellen, unregelmäßige Silhouette) können mit der von uns entwickelten Liposuktionsmethode sehr gut beseitigt werden. Wir werden unser Bestes geben, um Ihr ursprünglich gewünschtes Ergebnis zu erzielen.

Hat man nach einer Fettabsaugung Schmerzen?

Wie bei einem operativen Eingriff üblich, werden auch nach einer Fettabsaugung leichte Schmerzen vorkommen. Diese sind oft mit einem starken Muskelkater vergleichbar. Vor allem an den ersten Tagen nach dem Eingriff sind Sie körperlich und in Ihrer Bewegung leicht eingeschränkt. Es können auch Schwellungen oder Blutergüsse entstehen, die aber in der Regel nach zwei, drei Wochen zurückgehen und nicht mehr sichtbar sind. Etwaige Verhärtungen der Haut oder ungewohnte Empfindungen am Körper sind normal und verschwinden ebenfalls nach wenigen Wochen.

Welche Alternativen gibt es zur Liposuktion?

Es gibt keine vergleichbare Möglichkeit, um größere Fettmengen gezielt zu entfernen und gleichzeitig den gesamten Körper zu formen. In den letzten Jahren kamen verschiedene Methoden auf den Markt, die durch äußere Einwirkung Körperfett reduzieren sollen (Ultraschall, Kälte oder Fett-weg-Spritze). Diese eignen sich für minimale Fettpölsterchen, jedoch nicht für die Reduktion größerer Fettdepots und eine gesamte Körpermodellierung.