Newsletter Anmeldung

Ulthera 2017-05-15T15:10:08+00:00

Straffe Haut ohne OP: Mit Ulthera sofort um Jahre jünger wirken

„Man ist so alt wie man sich fühlt“, sagt der Volksmund. Doch was ist, wenn man nicht mehr so jung aussieht, wie man sich fühlt? Sind Sie davon überzeugt, dass straffe Haut viel besser zu Ihnen und Ihrer Persönlichkeit passt? Wir können Ihnen dabei helfen – und das besonders sanft und ohne Operation. Ulthera ist eine nichtinvasive Ultraschallbehandlung, die Ihre Haut strafft und festigt, ohne Ihre Gesichtszüge zu verändern.

Sehr gute Ergebnisse können beispielsweise bei der Straffung des oberen Augenlids erzielt werden, was den Blick öffnet und das Gesicht jünger erscheinen lässt. Auch die Region am Hals spricht auf die Behandlung besonders gut an, ebenso alle Regionen, wo die Haut mit der Zeit ihre Elastizität verliert.

Hautstraffung mit Ultraschall: So wirkt Ulthera

Für alle, die sich nicht operieren lassen möchten, ist diese Form der Hautstraffung eine attraktive Alternative. Gleich nach der ersten Behandlung werden Sie bemerken, dass Ihre Haut strahlt. Die weitere Straffung stellt sich nach und nach ein, da sich die unteren Gewebeschichten regenerieren und sich neue, elastische Kollagenfasern bilden. Die Haut wird praller und fester. Dieser Prozess dauert bis zu sechs Monate. Das Gesicht erhält eine straffere Kontur und ein jüngeres Aussehen. Was Sie besonders freuen wird: Das Plus an Kollagen verlangsamt auch die Alterung Ihrer Haut.

Kosten einer Ulthera-Behandlung

Obere Gesichtshälfte         ab €  450,-

Untere Gesichtshälfte        ab € 1600,-

Hals                                 ab € 1500,-

Dekolleté                         ab €  1000,-

Full Face                          ab € 2000,-

Die Vorteile einer Ulthera-Behandlung auf einen Blick:

  • Ulthera ist ein Facelift ohne Operation, ohne Narben und ohne Risiko.
  • Im Gegensatz zu einem klassischen Lifting können Sie Ihren Alltag sofort nach der Behandlung uneingeschränkt weiterführen. Es gibt keine Ausfallszeit.
  • Die Behandlung schließt OP-Risiken wie dauerhafte Nervenverletzungen komplett aus.
  • Durch die Ultherapy kann es nicht zu „fremden“ Zügen kommen, die gewohnten eigenen Gesichtszüge bleiben erhalten. Ihr Gesicht wirkt nach der Behandlung nicht fremd oder starr.
  • Ulthera kann alle drei bis vier Jahre wiederholt werden. So ist es möglich, den Ist-Zustand, der durch die erste Behandlung erreicht wurde, immer wieder zurückzuholen.
  • Durch die Behandlung baut sich neues Gewebe auf, die Haut regeneriert sich und wird dicker und fester.
  • Ulthera ist ein natürliches Lifting.
  • Schon nach der ersten Behandlung strahlt Ihre Haut und verbessert sich sechs Monate lang stetig.

Bei unserer Anästhesie- und Intensivmedizinerin, Frau Dr. Ilse Gradwohl-Matis sind unsere Patienten in besten Händen.

Hier finden Sie uns

Kontakt Österreich:
Das Haus der Schönheit
Alpenstrasse 39
A-5020 Salzburg
Tel. +43 662 870 780
E-Mail: office@dashausderschoenheit.at

Kontakt Deutschland:
Praxis Dr. Jörg Dabernig
im Optymed Medical & Beauty Spa
An der Alten Spinnerei 8
D-83059 Kolbermoor
Tel. +49 8031 40952-25
E-Mail: office@optymed-spa.de

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Schreiben Sie uns doch gerne eine Nachricht.

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.

Zum Kontaktformular

Vorher – Nachher

Häufige Fragen zur Ulthera-Behandlung

Für wen ist die Behandlung mit Ulthera geeignet?

Für alle, deren alternde Haut sich so weit entspannt hat, dass sie weniger straff aussieht und sich auch so anfühlt. Eine abgesunkene Augenbrauenlinie oder erschlaffte Haut der Augenlider sind zum Beispiel erste Anzeichen.

Wie läuft eine Ulthera-Behandlung ab?

Ein glatter Ultraschallkopf wird über Ihre Haut geführt und dabei kann auf einem Monitor – ähnlich wie beim Ultraschall-Diagnose-Verfahren – die Hautstruktur gesehen werden. An den Stellen, die Sie straffen möchten, gibt das Gerät fokussierte Ultraschallenergie in die unteren Gewebeschichten ab. Dabei werden kleinste Koagulationspunkte gesetzt, die das Gewebe langfristig dazu stimulieren, sich zu straffen und mehr Kollagen aufzubauen. Die Oberfläche der Haut wird dabei nicht verletzt. Bei der Behandlung, die zwischen 30 und 60 Minuten dauert, spüren Sie eine leichte Wärmeentwicklung. Diese empfinden Patienten in der Regel nicht als schmerzhaft. Trotzdem tragen wir vorsorglich eine leichte betäubende Salbe auf. Nach der Behandlung fühlen Sie sich normalerweise gut und können nach Hause gehen. Unmittelbar nach der Behandlung sind die Gesichtskonturen wieder deutlich definierter. Für Ihre Umgebung sehen Sie einfach frisch, ausgeruht und erholt aus – so wie früher. Bis das endgültige Resultat sichtbar ist, dauert es bis zu sechs Monate. In diesem Zeitraum strafft sich die Haut zunehmend. Das bedeutet, dass sich Ihr Aussehen nach und nach verjüngt.

Kann es zu Komplikationen kommen?

Ultraschall wird seit über 50 Jahren in der medizinischen Diagnostik und Therapie eingesetzt. Klinische Studien bestätigen die Sicherheit der Anwendung zur Faltenstraffung. Bislang sind bei Ulthera-Behandlungen keine langfristigen Komplikationen und Risiken bekannt. Es entstehen keine offenen Wunden, daher gibt es kein Infektionsrisiko. Der Regenerationsprozess der Haut läuft ganz natürlich und ohne negative Folgen ab.

Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen?

Nach der Behandlung könnte Ihre Haut ein wenig gerötet sein, doch dieser Effekt verschwindet bereits nach einigen Stunden. Möglicherweise ist die Haut noch ein paar Tage ein wenig geschwollen oder sogar einige Wochen lang etwas berührungsempfindlich. Auch ein leichtes Prickeln kann vorkommen. Das ist aber normal und harmlos und verschwindet von allein.

Wie oft muss ich eine Ulthera-Behandlung wiederholen?

Eine einmalige Behandlung reicht in der Regel aus. Üblicherweise wiederholen unsere Patienten die Behandlung alle zwei bis drei Jahre, um den Straffungseffekt langfristig aufrecht zu erhalten.

Wie unterscheidet sich Ulthera von einer Laserbehandlung?

Mit dem Laser werden in der Regel die oberen Hautschichten behandelt, um gegen Falten, feine Linien oder Pigmentveränderungen vorzugehen. Ulthera regt die unteren Hautschichten an, sich zu straffen und mit mehr Kollagen aufzufrischen. Der Verjüngungseffekt kommt also quasi von innen.

Wie unterscheidet sich Ulthera von anderen kosmetischen Behandlungen?

Ultherapy ist die einzige nichtinvasive Hautverjüngungsbehandlung, die Ultraschall verwendet, um unter die Hautoberfläche sehen zu können und anschließend gezielt die tieferen Unterhautschichten anzugehen, die sonst nur bei einem chirurgischen Eingriff erreicht und gestrafft werden können. Die Möglichkeit, nicht nur die Haut, sondern auch das darunterliegende Gewebe sehr präzise zu behandeln, ermöglicht es uns, sichere und gute Resultate ohne Ausfallzeiten zu erreichen.

Wie fühlt sich eine Ulthera-Sitzung an?

Durch die Abgabe der mikrofokussierten Ultraschallenergie werden in den gewünschten Gewebeschichten kleinste Koagulationspunkte gesetzt, was Sie als eine vorübergehende Wärmeentwicklung wahrnehmen können. Jeder Patient empfindet die Intensität dieser Behandlung anders. Darum verabreichen wir Ihnen vorbeugend vor der Behandlung eine leichte Schmerztherapie. Die Patienten fühlen sich nach der Behandlung normalerweise gut und freuen sich auf die Ergebnisse.

Können durch Ultraschall Schäden entstehen?

In der Medizin wird bereits seit mehr als 50 Jahren mit Ultraschall gearbeitet. Medizinische Studien haben die Sicherheit der Ultraschallbehandlung bestätigt.