Newsletter Anmeldung

Startseite/Patientenberichte miraDry – permanente Schweißdrüsenentfernung
Patientenberichte miraDry – permanente Schweißdrüsenentfernung 2017-05-15T15:10:06+00:00

Patientenberichte miraDry – permanente Schweißdrüsenentfernung

Sabine N.

miraDry HdS
Ich litt schon seit Jahren unter extremer Achselnässe. Ich trug vorwiegend dunkle Kleidung, damit die Schweißränder ein wenig kaschiert werden konnten. In stressigen Situationen wurde es noch schlimmer; ich schwitzte und schwitzte und schämte mich, da sich riesige Schweißränder unter meinen Armen bildeten. Heute habe ich dieses Problem nicht mehr. Ich entschied mich nämlich für miraDry.

Bevor ich den Entschluss gefasst habe, unterhielt ich mich mit Dr. med. Dabernig und Sabine, seiner Assistentin. Beide erklärten mir die Vorteile der Behandlung und erläuterten die unterschiedlichen Behandlungsschritte. Ich war mir sicher, dass miraDry eine tatsächliche Alternative war, sodass sich meine Lebensqualität verbessern könnte. Aus diesem Grund entschied ich mich für eine Behandlung, die dann für 2. April 2016 vereinbart wurde.

Natürlich war ich nervös. Doch Dr. med. Dabernig hat mir schon im Rahmen des Beratungsgesprächs versprochen, dass ich während (und auch nach) der Behandlung keine Schmerzen haben werde. Ich war positiv überrascht, denn ich hatte wirklich keine Schmerzen. Meine Achselhöhlen wurden betäubt, sodass ich nicht spürte, was Dr. med. Dabernig genau machte, aber nach der einstündigen Behandlung sofort merkte, dass miraDry sofort geholfen hat. Meine Achselhöhlen waren trocken! Zudem gab es, aufgrund der sofortigen Kühlung, auch keine Schwellungen. Es war, als wären meine Schweißdrüsen – wie von Zauberhand – verschwunden.

Heute weiß ich, dass ich mich richtig entschieden habe. Ich kann endlich helle Blusen tragen und habe keine Angst mehr, dass sich unschön aussehnende Schweißränder bilden. Da ich in einer Zahnarztpraxis arbeite, habe ich auch kein unangenehmes Gefühl mehr, wenn ich mich den Patienten nähere. Vor der Behandlung dachte ich immer an meine Schweißränder. Kann der Patient sehen, dass ich extrem schwitze? Wie wird der Patient reagieren? Wie soll ich hantieren, damit ich die Schweißränder verberge? Das versetzte mich in Stress. Ich konnte mich nicht mehr zu 100 Prozent auf meine Aufgaben konzentrieren, da ich mit den Gedanken immer bei den nässenden Achselhöhlen war. Heute verschwende ich keine Gedanken mehr an mögliche Schweißränder. Ich weiß, dass meine Achselhöhlen trocken bleiben!

Ein weiterer Aspekt, der mich ebenfalls überrascht hat, war der schwächere Nachwuchs meiner Achselbehaarung. Ich muss mich heute nur noch einmal in der Woche unter den Armen rasieren.

Mein Fazit: Dr. med. Dabernig hat seine Versprechen gehalten und dafür gesorgt, dass sich meine Lebensqualität deutlich verbessert hat. Ich habe keine Angst mehr vor den nässenden Achselhöhlen und weiß, dass ich mich jederzeit strecken oder meine Arme hochheben kann, weil keine Schweißränder zu sehen sind. Ein tolles Gefühl! Ich bin froh, dass ich mich für die Behandlung entschieden habe.